USA Blog

Alex Böning
 

Letztes Feedback

Meta





 

27.08.2014 - 29.08.2014 (geschrieben am 02.09.2014)

Ich hab mich entschieden meine ersten 3 Schultage in einem Beitrag zusammenzufassen. Am Tag davor habe ich meine Fächer gewählt. Diese sind folgende:

-Speech (hier lernt man quasi freies Sprechen. DeeAnna hat mir dieses Fach empfohlen. Sie meinte ihre beiden Töchter hätten es belegt und sind damit gut gefahren, außerdem hat sie behauptet das Fach ist extrem einfach. Also hab ichs einfach mal gewählt & es ist echt lustig.)
-CI (dieses Fach ist das seltsamste Fach von allen. Der Sinn ist quasi das Diskutieren über neue Ereignisse in der Welt in der Klasse. Was wir dann letztendlich gemacht haben ist folgendes: Der Lehrer hat Magazine vorne auf einen Tisch gelegt. Jeder sollte sich eins nehmen und 45 Minuten lesen und ihm anschließend in 2 Sätzen erzählen was er/sie heute gelernt hat. Danach durften wir die restlichen 45 Minuten machen was wir wollten. Das war jetzt kein Scherz. Das ist tatsächlich so abgelaufen. Bestes Fach :D )
-Piano (erklärt sich von alleine. Klavierunterricht. Als Schulfach. Geil.)
-Us History (richtig ätzend. Pflichtfach für jeden. Und jeder hasst es hier. :D )
-Algebra (Pflichtfach. Viel einfacher als in Deutschland.)
-Aquatic Science (Quasi Meeresbiologie. Ich war dazu verpflichtet eine Naturwissenschaft zu nehmen. Chemie, Physik oder vielleicht doch Biologie? Das war irgendwie zu langweilig für mich. :D Aquatic Science klang interessant und ist es auch. Cooles Fach ich wünschte wir hätten solche Fächer in deutschen Schulen.)
-Acting (Schauspielunterricht. Mehr muss ich nicht sagen. Mein absolutes Lieblingsfach. Ich liebe es. *__* )
-English (Pflichtfach. Texte lesen, Fragen beantworten. Einfach.)

Das wars. Wie man sehen kann richtig coole Fächer. Ich hatte auch alle schon und bin total zufrieden. Die Lehrer hier sind richtig cool. Und die Schule erst. Alles so modern! Anstatt an irgendwelche Tafeln zu schreiben machen alle Lehrer Gebrauch von Laptop, Beamern, etc. Find ich zeitlich echt angemessen. Und so ist der Unterricht auch deutlich kreativer und interessanter. Hier herrscht allerdings das Motto: Pass im Unterricht auf oder mach was du willst. Mündliche Noten? Gibts nicht. Hausaufgaben werden eingesammelt. Alle paar Stunden ein Test. Danach wird benotet. Übertrieben geil. Heißt im Klartext: Wenn du gerade dich nicht so fühlst als müsstest du aufpassen: Handy raus, Kopfhörer raus, Musik hören, Spiele spielen. Interessiert die Lehrer nicht. Die fragen sogar nach was man so für Musik gerade hört. Unfassbar. :D Ich fühl mich immer noch komisch dabei und nimm das auch noch nicht wirklich in Anspruch, aber alle machen es. Ich habs dann halt einfach mal nachgemacht.

Die Schule an sich ist ziemlich groß. Und unfassbar hygienisch! Dagegen sind deutsche Schulen Müllhalden! Hygienische Toiletten, nirgendwo liegt Müll rum, usw. Meine Mitschüler sind auch richtig cool. Ich hab in jedem Fach komplett andere Mitschüler. Kein Wunder bei einer Schule mit 4000 Schülern. Bisher hab ich nur eine Person bemerkt mit der ich in 2 Fächern bin. Ich hab jetzt noch niemanden den ich als Freund/in bezeichnen würde gefunden, aber in nahezu allen Kursen bereits sympatische Leute kennengelernt. Vor allem in Acting. Ich würde ja jetzt das Schulsystem hier erklären, aber das ist so sau kompliziert, dass ichs selbst noch nicht ganz verstehe. Das erkläre ich dann sobald ich es selbst 100%tig verstanden habe. Zu meinen Gefühlen: Ich muss gestehen ich war schon ein bisschen aufgeregt an meinem ersten Schultag, vor allem weil ich halt kein Plan hatte wie das alles abläuft und so weiter. Aber Speech bei Mama B (so nennt sich die Lehrerin) als erstes Fach hat mir die Aufregung sofort wieder genommen. Die anderen Leute haben mir dann auch direkt alles erklärt undso, ich hatte absolut keine Probleme. Der zweite Schultag war dann auch noch mal ein bisschen aufregend. Einfach aus dem Grund das nochmal 4 neue Kurse auf mich zu kamen. Aber der dritte Tag war dann für mich quasi schon Alltag. Ich kam in Kurse die ich schon kannte, traf Mitschüler die ich schon kannte, nichts neues mehr. Ich glaube das reicht. Bin jetzt auch mal pennen. Am 28.08. hat mir Kim übrigens eine Ankündigung gemacht. Wir fahren das Wochenende in den Urlaub *-*. Mehr dazu morgen.

3.9.14 05:42

Letzte Einträge: 21.08.2014 (geschrieben am 25.08.2014), 22.08.2014 (geschrieben am 25.08.2014), 24.08.2014 (geschrieben am 26.08.2014) Teil I, 24.08.2014 (geschrieben am 28.08.2014) Teil II, 26.08.2014 (geschrieben am 02.09.2014)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen